Vier Jahre nach dem Gedicht

„Du machst das schon, Kleine!“
Ja ich mach es, auch wenn ich immer noch weine
Sieben Jahre ist es nun her
Was soll ich tun? – Ich weiß es nicht mehr
Meine Liebe war groß
Doch nun bleibt mir kein Trost
Ich schaff es einfach nicht
Mein Leben ist leer, es gibt kein Licht
Mein Leben, ja das galt nur dir
Seit du bist weg – Ist nichts mehr hier
Verloren, wie ein Staubkorn im Wind
Und hilflos wie ein einsames Kind
Wo ist mein Leben hin
Ich bin nur noch ein lebloses Ding
Ich gehe nun aus dieser Welt,
in der mich weiter nichts mehr hält
und denk zurück an jene Zeit
als du und ich noch war’n zu zweit



Eigenes Gedicht

In einem kleinem Zimmer in Paris,
wir beide, es war wie im Paradies
wir waren heiter
und es ging immer weiter
immer und immer wieder,
sangen wir die gleichen Lieder
wir glaubten lang,
dass dies sei unser Bann
Dich unsere leuchtende Sonne,
verschwand langsam in der Tonne
schließlich waren wie bei einander
und doch ganz weit auseinander
Unsere Liebe verschwand,
im tristen Gewand
Bei Nacht stahlen Diebe
Unsere Liebe
22.9.06 15:21
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Gratis bloggen bei
myblog.de